Gartenumgestaltung

Gartenumgestaltung in Roßlau

Gartenumgestaltung in Roßlau

  • Beraten (vorher)

         

Gesamtansicht des überwiegend mit Koniferen bewachsenen Grundstückes. Alleiniger Blickfang, ist ein mit Beton eingefasster Pool in Hausnähe.

Sandig trockener Boden ohne Bewuchs kennzeichnet den mittleren Grundstücksbereich

Langgestreckte und selten zum Aufenthalt genutzte Rasenfläche im hinteren Grundstücksbereich.

Ein symmetrisch angelegter Heidegarten, bei dem, auf Grund der durchsichtigen Grundstücksgrenze die optische Wirkung ausbleibt.

 

 

  • Planen

Privatgarten Fam. M., Roßlau

 

 

  • Bauen (nachher)

         

Die Aufmerksamkeit wird auf den hinter
dem Pool befindlichen und mit Pergola, Trockensteinmauer und Holzsteg neu gestalteten Aufenthaltsbereich gelenkt.

Optische Auflockerung durch die Verwendung verschiedener Gesteinsmaterialien, Holzelemente und Gräser

Neugestaltung einer erhöhten und mit Naturstein eingefassten Pflanzfläche.

Durch den Weidenzaun wird die Aufmerksamkeit auf den Heidegarten gelenkt. Trittsteinplatten unterbrechen die Symmetrie des Heidgartens.

Terrassengarten Landesgartenschau Wernigerode 2006

Terrassengarten Landesgartenschau Wernigerode 2006

Terrassengärten sind in der heutigen Zeit mehr und mehr gefragt. Nicht nur der geringe Pflegeaufwand, sondern auch die Gestaltung mit Elementen aus Holz, Naturstein, Wasser, Pflanzen oder Metall auf kleinem Raum sprechen für solch einen Garten. 


Der Terrassengarten der Landesgartenschau Wernigerode wurde mit erhöht liegenden Pflanzflächen, die mit Douglasienholz eingefasst wurden versehen. Die sich darauf befindene Pergolakonstruktion, welche mit Kletterpflanzen bepflanzt wurde, dient nicht nur als Wind- un Sichtschutz, sondern auch als Raumbildner.
Das Highlight des Garten stellte eine schwimmende Rasenfläche dar.
Hinsichtlich der Bepflanzung wurden hauptsächlich trockenheitsvertägliche Bodendecker, Stauden und Gräser verwendet.

 

Gartengestaltung Roßlau 2005

Gartengestaltung Roßlau 2005